Für Medienschaffende

Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen und aktuellen Berichte aus der Forschung, was Netzhauterkrankungen sowie den Grünen und Grauen Star betrifft.

Ausserdem haben wir eine Übersicht über die häufigsten Retina-Pathologien und andere Augenkrankheiten zusammengestellt.

Sie können sich jederzeit an unsere Kommunikationsstelle wenden, deren direkte Kontaktangaben gleich anschliessend angeführt sind.

Kontakt

Peter Jankovsky

Kommunikation
Montag bis Mittwoch

044 444 10 79
076 334 90 82
peter.jankovsky@retina.ch

Stephan Hüsler

Geschäftsleiter
Montag bis Freitag

044 444 10 77

stephan.huesler@retina.ch

Medienmitteilungen

Alle Medienmitteilungen

Vier typische Netzhauterkrankungen

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) führt zu unscharfem, verzerrtem oder fehlendem Sehen in der Mitte des Blickfeldes. Ursache sind Altersveränderungen an der Stelle des schärfsten Sehens in der Netzhaut, der Makula.

weiter

Zapfen-Stäbchen-Dystrophie

Die Zapfen-Stäbchen-Dystrophie ist der Oberbegriff für eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen es bereits am Anfang zu einem starken Verlust der zentralen Sehschärfe kommt. Sie schreitet mit variabler Schnelligkeit fort und kann auch innerhalb einer Familie variabel verlaufen.

weiter

Morbus Stargardt

Die Stargardt’sche Erkrankung (auch Morbus Stargardt genannt) ist die am häufigsten vorkommende Form unter den frühen, sogenannt juvenilen, Makuladegenerationen.

weiter

Retinitis pigmentosa

Retinitis pigmentosa (RP) ist die Bezeichnung für eine Gruppe von erblichen Augenerkrankungen, die eine Zerstörung der Netzhaut zur Folge hat. RP ist eine fortschreitende Erkrankung, die zu schwerer Sehbehinderung oder Erblindung führen kann.

weiter

Alle Netzhauterkrankungen

Wir sind Retina Suisse!

Wir informieren über alle Netzhauterkrankungen, aber auch über Augenkrankheiten wie Grünen und Grauen Star sowie über mögliche Therapien. Ausserdem bieten wir Beratungen an, die auf medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen.

Foto mit dem Vorstand von Retina Suisse, alle tragen eine gelbe Sonnenbrille.

Retina Suisse ist die Vereinigung von Patientinnen und Patienten mit Retinitis pigmentosa (RP), Makuladegeneration, Usher-Syndrom und anderen Erkrankungen des Augenhintergrundes.

Retina Suisse informiert und berät betroffene Menschen, ihre Angehörigen und die Öffentlichkeit, unterstützt den Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Hilfe ihrer Mitglieder.

Sie fördert die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Netzhautdegenerationen mit dem Ziel, eine Behandlung für diese heute nicht oder nur in speziellen Fällen therapierbaren Erkrankungen zu finden.

Retina Suisse wird von einem wissenschaftlich-medizinischen Beirat begleitet und stützt ihre Tätigkeit auf gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse.

Mehr erfahren

Lesen Sie unseren Jahresbericht 2022

×